Leimersdorf siegt über Tabellendritten aus Gönnersdorf – Die Blau-Weißen bringen sich für die Rückrunde in Stellung


Leimerdorf. Nachdem der Auftakt zur Rückrunde gegen den SV Berg/Freisheim mit einer unglücklichen Niederlage für die Blau-Weißen startete, konnte die Erste Mannschaft des SV Leimersdorf den zweiten Spieltag der Rückrunde als rundum positiv verbuchen. Leimersdorf fand schnell ins Spiel und konnte bereits nach fünf Minuten das erste Tor gegen die SG Gönnersdorf erzielen. Marc Klesing bediente im perfekten Zusammenspiel Timo Kusch, der den Ball dann sicher in der linken unteren Ecke des Tors platzierte. Nur wenigen Minuten später stand Timo Kusch wieder allein vor dem Tor und erzielte gekonnt das 2:0 gegen den Tabellendritten und sicherte Leimersdorf so eine frühe Führung. Im weiteren Spielverlauf konnten die Gegner aus Gönnersdorf wieder Boden gutmachen. Kurz vor der Halbzeitpause verwandelten die Gäste einen Freistoß vor dem Strafraum der Leimersdorfer – unhaltbar für den Leimersdorfer Schlussmann André Joseph.

In der zweiten Halbzeit brauchten die Leimersdorfer einige Zeit, um sich zu sammeln und zurück ins Spiel zu finden. Timo Kusch sorgte jedoch mit einem hervorragenden Dribbling gegen mehrere Gegner dafür, dass Leimersdorf weiter aufatmen konnte. Im spitzen Winkel platzierte Kusch den Ball zum 3:1 im Gönnersdorfer Netz. Der Spieler des Tages muss jedoch kurz danach verletzungsbedingt vom Platz, ebenso wie Stürmer David Joseph. Die blau-weiße Offensive erlitt dadurch eine sichtliche Schwäche, welche das Team von Trainer Franz Wax jedoch durch ein starkes Defensivspiel ausgleichen konnten. Am Ende gelang es den Gönnersdorfern dennoch, die Leimersdorfer Mauer zu durchbrechen und zum 3:2 Endstand aufzuholen.

„Wir haben heute erneut gezeigt, dass wir ein ‚Favoritenschreck‘ sind“, sagt der verletzte Torschütze Timo Kusch zum Schluss des Spiels. „Wir wissen wie es geht und wir können gewinnen! Unser Ziel muss nun sein, diesen Willen auf die kommenden Spiele zu übertragen.“

 

Leimersorf II verliert gegen Heimersheim

Obwohl die Zweite Mannschaft des SV Leimersdorf in der ersten Halbzeit stark beginnt, gelingt den Gästen aus Heimersheim schnell der 1:0 Führungstreffer. Eine gute Chance für den Gastgeber bot sich kurz vor Halbzeitpause. Dominik Oehrle scheiterte jedoch mit seinem Torschuss am hervorragenden Torwart aus Heimersheim.

Nach der Halbzeitpause zeigte sich das Team wie ausgewechselt und die Blau-Weißen verloren die Kontrolle über das Spiel. Ein verhängter Elfmeter konnte zunächst von Tormann Jannik Hintze gehalten werden. Die anstürmenden Spieler aus Heimersheim verwandelten den Strafstoß dann jedoch im Nachgang aufgrund von Schwächen in der Leimersdorfer Defensive. Schließlich erzielten die Heimersheimer den 3:0 Endstand und besiegelten damit die Niederlage für die Zweite Mannschaft.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *