Pechserie endlich gebrochen – Leimersdorf II gewinnt verdient gegen Oberzissen III


Leimersdorf.

Nachdem Jörg Schuster nach der letzten Niederlage undinsgesamt 28 Gegentoren in fünf Spielen das Handtuch geschmissen hat, übernahm Marcel Werner vorläufig als Interimscoach die Führung der zweiten Mannschaft des SV Leimersdorf. Unterstützt wird er dabei von Maik Hintze, Philipp Di Carlo, Veith Felcmann und Daniel Müller. Dem neuen Trainerteam blieben drei Wochen um die Mannschaft auf vordermann zu bringen, die größten Baustellen waren dabei, die Konditionder Spieler und die Taktik der Mannschaft.

„Vor dem Spiel in Oberzissen haben wir gehofft, wenige Gegentore zu kassieren und vielleicht ein, zwei gute Chancen zu erspielen“, offenbart Marcel Werner die angeschlagene Lage der Mannschaft. Am Ende sollte es ganz anders kommen: Leimersdorf rührte von der ersten Minute an Beton an und konnte bereits nach 10 Minuten durch den ersten Konter in Führung gehen. Werner setzte auf drei schnelle Spitzen und das sollte sich auszahlen. So konnte das Team in der 20. und 25. Spielminute zwei weitere Konter verwandeln. Die ungewohnte Führung brachte Leimersdorf jedoch etwas ins Schwimmen und führte zu etwas Übermut, wodurch Oberzissen zwischenzeitlich die Oberhand gewann. Doch die Blau-Weißen fanden schnell zurück zur Konzentration und erkämpften sich noch vor der Halbzeitpause die Spielführung zurück. David Joseph gelang es, einen weiteren Konter zum hochverdienten 0:4 Halbzeitstand zu verwandeln.

Nach der Halbzeit vergab die Reserve des SV Leimersdorf noch mehrere gute Chancen. In der 70. Spielminute legte Veith Felcmann auf Martin Ehrhardt auf und dieser verwandelte den Ball zum 0:5 Endstand. Eine bittere Pille mussten die Blau-weißen dennoch schlucken: Kurz vor Spielende musste Daniel Müller verletzungsbedingt den Platz verlassen. Doch die Leimersdorfer blicken erfreut und hoffnungsvoll auf dieses Spiel zurück und Schlussmann Jannik Hintze blieb erstmals seit langem ohne Gegentor. Interimscoach Marcel Werner zum Spiel: „Wir haben in den letzten Wochen hart gearbeitet und die Jungs haben die Defensivtaktiksehr gut umgesetzt.“

Bild könnte enthalten: 13 Personen, Personen, die lachen, im Freien

[Pressemitteilung des SV Leimersdorf e.V.]

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *